Der Leiter des Staatlichen Forstamtes Gundelsheim will den Wald neu bewerten. Gemeinsam mit der Stadt Gundelsheim startet Helmut Feldmann ein Pilotprojekt, in dem der Wert des Waldes nicht nur am verkauften Holz gemessen wird. "Entscheidender sind sein sozialer und ökologischer Nutzen." Auch Eintrittspreise für Privatwälder hält der Forstdirektor für denkbar. Er denkt dabei etwa an den Aufbau von Gehegen, ausgewiesene Lehrpfade, gepflegte Liegewiesen oder sogar Getränkebuden. "Ist uns der Wald so viel wert wie ein Kinobesuch im Monat?" [...] Der Gemeindetag Baden-Württemberg bezifferte im November den Erholungswert auf 30 Euro pro Einwohner und Jahr.

Heilbronner Stimme, 21.02.2003