Der heute von der Bundesregierung veröffentlichte Waldschadensbericht zeigt, dass schlechte Umweltbedingungen in Deutschland weiterhin dramatische Auswirkungen auf die Ökosysteme haben. Der deutsche Wald leidet ungebremst unter den direkten und indirekten Folgen der Luftverschmutzung. Dr. Helmut Klein, Wald-Experte des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND): "Wenn zwei Drittel der Bäume sichtbar krank und rund ein Viertel sogar schwer geschädigt sind, straft das alle sogenannten Ökooptimisten Lügen. Wer behauptet, die Umweltbedingungen in Deutschland würden sich ständig verbessern, sollte endlich mal die Krankenakte des deutschen Waldes lesen. Die Diagnose ist eindeutig: Das Waldsiechtum geht weiter und ist eindeutiger Indikator der krankmachenden Umweltbedingungen für Pflanzen, Menschen und Tiere."

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), 06.12.1999