<- Distel, Samenstand ->
Am gleichen Standort wie die Flockenblume steht auch dieser vertrocknete Überrest einer Distel. Ein wirklich alltägliches Bild. Zur Blütezeit hatte ich sie als Nicht-Wald-Pflanze eingestuft und nicht näher bestimmt. Jetzt hat mich bei genauerer Betrachtung der trockene Samenstand doch fasziniert. Grübel, grübel: Distel oder Kratzdistel? Zunächst einmal würde ich an die allgegenwärtige Lanzett-Kratzdistel (Cirsium vulgare) denken. Aber die Härchen an den Samen sind, soweit ich sehen kann, nicht gefiedert. Also doch vielleicht eine "echte" Distel, z.B. Carduus nutans? Lassen wir die Frage offen.