<- Rotbeerige Zaunrübe, Bryonia dioica ->
Jetzt sind wir oben am Ackerrand und treffen nach dem Aronstab noch einmal auf knallrote Beeren. Diesmal von der Zaunrübe Bryonia dioica, die sich hier durch die Hecken rankt. Man könnte meinen, rot heißt giftig, denn auch diese Beeren sind nicht gerade was zum naschen. Jetzt zur Fruchtzeit wird die Zweihäusigkeit der Pflanze besonders deutlich: nicht jedes Exemplar trägt Früchte, sondern nur die Weiber.