<- Gras ->
Jaaa... hmmmm ... ein schlechtes Gewissen! Ich drücke mich darum, die Gräser zu bestimmen, die an etwas lichteren Stellen am Waldhang wachsen, denn das ist ein mühsames Geschäft: Stängel und Blätter befingern, Wurzelstöcke ausreißen, Ährchen mit einer Nadel auseinanderpulen und mit der 20x - Lupe untersuchen, bis einem die Augen tränen, Staubbeutel und Griffel nicht übersehen, und später noch reife Samen einsammeln. Überlassen wir es den Spezialisten und belassen es hier bei diesem einen Gräserbild.