<- Brombeere, Rubus fruticosus, Blüte ->
Wir kennen sie (vielleicht) schon vom Titelbild des Februar: die Brombeere Rubus fruticosus. Eine nur von vereinzelten Bäumen bestandene Fläche in der Mitte des Hangs hat sie ganz für sich erobert und macht jedes Durchkommen praktisch unmöglich. Die Blüte hier sieht zwar irgendwie schlampig aus, aber harmlos. Doch diese Dornen!

DIE Brombeere gibt es allerdings nicht. Das Bestimmungsbuch "Rothmaler" führt über 50 verschiedene Kleinarten auf, und Spezialisten sollen sogar mehrere hundert unterscheiden. Diesen enormen Formenreichtum führen die Botaniker auf die Fähigkeit der Brombeere zurück, sich ungeschlechtlich mit Samen fortzupflanzen, wodurch das ausgleichende Element des Gentauschs fehlt.