<- Blaustern ->
Auch der Blaustern Scilla bifolia scheint mir noch nicht lange hier im Wald zu leben; man findet ihn nur am oberen Hangrand an einer Stelle im Umkreis von vielleicht 10m. Im Dorf gibt es einige Gärten, wo er zu sehen ist, und auch er wird von dort in den Wald geraten sein. Die Bedingungen für eine Weiterverbreitung müssten eigentlich gut sein. Das wäre auch eine feine Sache, denn der Blaustern ist eine echte, wenn auch nicht mehr häufige Wildpflanze. Im meiner Jugend hat uns unser Lehrer voll Stolz ein Vorkommen der "Meerzwiebel" an einem anderen Waldhang weitab jeder Siedlung gezeigt...

Das Foto ist leider nicht so gelungen, aber wohl doch sehr charakteristisch. Als ich zwei Tage später nochmal hinkam, um bessere Aufnahmen zu machen, hatten die Schnecken ganze Arbeit geleistet: Es gab keine einzige Blüte mehr, von der mehr als ein paar blaue Fransen übriggeblieben waren.