<- ? ->
Das Bittere Schaumkraut Cardamine amara breitet sich durch Ausläufer aus und bildet so eine im kalten Wasser gut gedeihende Kolonie. Wir haben mal einen Ableger in unserem Gartenteich angesiedelt. Inzwischen hat sich die Pflanze über den ganzen Teich ausgebreitet. Aber: Sie steht irgendwie mager da, nicht so üppig wie hier, wächst nur in der kalten Jahreszeit und übersteht den Sommer mehr schlecht als recht. Geblüht hat sie im Teich noch nie. Der schattige Standort im Graben am Fuß des Hangs liegt ihr anscheinend mehr. Wenn ich die erfrohrenen Reste richtig deute, dann wächst sie auch großflächig neben dem Graben.

Die korrekte Bestimmung habe ich hier im Mai nachgetragen. Eine Schwierigkeit bei der Bestimmung von Sumpfpflanzen besteht nämlich darin, dass die Blätter im Wasser oft ganz anders aussehen, als die nacher in der Luft am Stängel. (Notorisch ist da das Pfeilkraut!) In den Pflanzenbüchern gibt es leider fast ausschließlich Bilder von blühenden Exemplaren mit Luftblättern. Und mit den üblichen Bestimmungsbüchern hat man nur mit Blüten eine Chance.