<- Quelltöpfchen ->

Offensichtlich gibt es unter den dicken Lehmschichten des Ackerlandes eine wasserdurchlässige, kalkhaltige Schicht. So kann man hier die Bildung von Kalktuff beobachten: Sonne und Pflanzen entziehen dem austretenden Wasser Kohlensäure, die dafür gesorgt hat, dass das Wasser viel Kalk lösen kann. Der Kalk fällt wieder aus, lagert sich an Moosen und Gräsern ab und bildet mit der Zeit kleine Wasserbecken.